Die Zehn Gebote

Anweisungen für das Land der Freiheit

“Du sollst nicht … “Du sollst nicht …
Der Wortlaut der Zehn Gebote läßt an Begrenzung und Verhinderung von Lebensmöglichkeiten denken. Dass dies in der Geschichte immer wieder so verstanden wurde, ist nicht zu leugnen. Dass sie in Ansatz und Ausrichtung aber im Gegenteil dazu dienen, die Freiheit und Würde der Menschen zu schützen und zu mehren und dass jede Auslegung genau daran gemessen werden muß, inwieweit sie das leistet, ist das Anliegen der vorliegenden Ausführungen. In ihnen erschließt Fulbert Steffensky die ‘Zehn Gebote’ – diese Zeugnisse des Rechts, die ihren Grund haben in jenem Gott, der sein Volk aus der Sklaverei befreit hat – als sowohl Verlockungen wie Anweisungen für das “Land der Freiheit”.
(Klappentext)

Die Zehn Gebote Book Cover Die Zehn Gebote
Fulbert Steffensky
Theologie allgemein
Echter
2003
80
3-429025-12-5