Stoner McTavish 4: Gefangene der Zeit

Stoner McTavish fährt in ihrem Auto eine Landstrasse entlang, die sich in nichts von einer beliebigen Strasse Ende des 20. Jahrhunderts unterscheidet. Doch dann geschieht etwas Merkwürdiges – und plötzlich steckt Stoner mitten in einem prä-urbanen Wildwest-Drama: Eine Postkutsche donnert übers Land, erreicht eine Siedlung. Das modernste Gerät weit und breit ist ein Trommelrevolver.
Einiges allerdings erscheint vage vertraut: Ein schurkiger Demagoge von Priester prangert Leute an, die auch in Stoners gewohnter Wirklichkeit nur zu gern stigmatisiert werden; und natürlich sind es die Frauen, die die Probleme des täglichen Lebens lösen müssen. Aber das Verwirrendste von allem ist subtiler, als der erste Blick enthüllt: Manche der Siedlerinnen, in deren Schicksal Stoner sogleich unerbittlich verstrickt wird, tragen unverkennbar Charakterzüge von Menschen, die Stoner äusserst vertraut sind! Besonders irritierend ist, dass ein halbwüchsiger Junge sie fatal an ihre Liebste Gwen erinnert …

Stoner McTavish 4: Gefangene der Zeit Book Cover Stoner McTavish 4: Gefangene der Zeit
Ariadne 2055
Sarah Dreher
Krimi
Argument Verlag
2000
Taschenbuch
351
978-3-88619-955-6