Warum der alte Glaube neu geboren werden muss

Ein Bischof bezieht Position

Gott kann nicht mehr glaubwürdig als ein Wesen mit übernatürlicher Macht verstanden werden, das in die menschliche Geschichte eingreift. Es gilt daher eine neue Form der Rede von Gott und Jesus Christus zu finden. Bischof Spong räumt klar und mit ungewohntem Freimut mit überholten christlichen Glaubensvorstellungen, Kirchenbildern und Frömmigkeitsformen auf. Alle Definitionen der Vergangenheit werden zur Diskussion gestellt. In seinem neuen Buch zeichnet Spong eine Sicht Gottes, die über den sterbenden Theismus hinausgeht. Er entfaltet ein neues Verständnis Jesu Christi als göttlicher Gegenwart, das die traditionellen Formeln von Menschwerdung, Erlösung und Dreifaltigkeit nicht mehr verwendet. Schließlich beschreibt er seine Vision der Kirche und ihrer Liturgie für die Zukunft. Kann das Christentum seine notwendige Reformation überleben? Kann es einen neuen Wortschatz für die Glaubenstradition entwickeln? Kann es in einer nachchristlichen Welt mehr als eine Randgruppe sein?

Warum der alte Glaube neu geboren werden muss Book Cover Warum der alte Glaube neu geboren werden muss
John Shelby Spong
Kritisches
Patmos Verlag, Düsseldorf
2006
299
3-491703-95-6