Xanadu

»Sie war Xanadu. Exotisch, bezaubernd, poetisch.«
Coalton ist ein kleiner Ort, mitten im Niemandsland von endlosen Weizenfeldern. Jeder kennt jeden. Jeder kennt Mike, die größte Softball-Hoffnung des Ortes. Jeder weiß auch, dass Mike lesbisch ist und jeder kannte ihren Vater, der sich vor zwei Jahren umgebracht hat. An ihn denkt die Siebzehnjährige oft, während sie im Fitnesscenter und auf dem Platz trainiert und von dem viel zu teuren Trainingscamp träumt.
Ansonsten passiert nicht viel in Coalton, die Tage gleichen einander, bis Xanadu neu in Mikes Klasse kommt. Xanadu ist aufregend anders, geheimnisvoll, schön – und sie kommt aus der Großstadt. Für Mike ist es Liebe auf den ersten Blick. Für Xanadu bietet Mike die Möglichkeit, schnell Anschluss zu finden. Oder doch mehr? Ihr Verhalten gegenüber Mike ist ambivalent. Sie ruft Mike zu allen Tages- und Nachtzeiten an und verrät ihr sogar das Geheimnis, weswegen ihre Eltern sie nach Coalton geschickt haben. Xanadus Offenheit und ihr Vertrauen lassen Mikes Hoffnungen wachsen und Xanadu tut zunächst nichts, um diese Träume zu zerstören. Doch dann beginnt sie sich für den gut aussehenden Bailey zu interessieren …
©dtv

Xanadu Book Cover Xanadu
Julie A. Peters
Junge Leute
DTV
2007
400
3-423782-15-3